Wie halte ich mein Hochzeitsbudget ein?

Der schönster Tag im Leben – da soll alles perfekt sein. Meistens spart man schon Monate oder gar Jahre davor um am Tag selber alles perfekt zu haben und sich die eigenen Wünsche erfüllen zu können. Doch meisten ist das garnicht so leicht, so viel Geld mal eben auf die Seite zu legen. Hier erfahrt ihr, wie ihr euer Hochzeitsbudget im Auge behalten könnt.

Ich weiß Thema Geld ist immer ein sensibles Thema, ich muss damit offen umgehen, damit ihr als Paar letztendlich zufrieden seid. Da gehört eine Menge Vertrauen dazu und dafür schätze ich euch immer sehr.

Zu aller erst plant, wie viel Geld darf eure Hochzeit kosten. Hiermit sind auch Kosten wie Brautkleid, Anzug, und die Eheringe mit zu bedenken. Viele Mütter zahlen auch das Brautkleid. Dennoch bleiben weitere Kosten stehen, wie die Band oder der DJ, die Floristin, Tischdekoration, Papeterie oder auch die Bewirtung. Doch wo kann man sparen?

Mein erster Tipp: sucht euch eine Hochzeitsplanerin. Ich weiß klingt komisch und klar kostet die Geld aber das Geld was ihr für sie ausgebt, spart ihr an anderen Ecken wieder. Ich arbeite zum Beispiel mit sehr guten Dienstleistern zusammen und bekomme dort immer einen guten Preis für meine Paare. Dazu spart ihr natürlich eine Menge Zeit. Wenn ihr das lieber alleine machen möchtet, holt euch unbedingt mehrere Angebote ein und vergleicht die Dienstleister.

Erstellt euch eine Check Liste. Was möchtet ihr unbedingt auf eurer Hochzeit haben und wo setzt ihr nicht so hohe Prioritäten drauf?

Wenn alle Dienstleister stehen, wird zum Ende hin am Trinkgeld gespart. Macht das bitte nicht. Denn die Serviceleute bereiten euch einen schönen Tag, sie decken ein, stehen euch den ganzen Tag zur Verfügung und sorgen sich dafür, dass das Essen schmeckt und es allen gut geht. Wenn ihr sparen möchtet, macht es von Anfang an. Ihr könnt beim Fotografen nur Bilder wählen und nicht noch ein Video. Natürlich ist das immer sehr schön aber lässt auch gleich euer Budget steigen. Großes Geld könnt bei der Musik sparen. Anstelle von einer Band könnt ihr einen DJ wählen, der ist wesentlich günstiger und sorgt genauso für gute Stimmung.

Noch ein Tipp: es muss auch keine riesengroße aufwendige Tischdeko werden, man kann auch sehr gut mit Kugelvasen die Location wunderschön zaubern. Sprecht da offen mit euren Floristen drüber. Die meisten Locations bieten Stuhlhussen an, doch diese sind meistens recht teuer. Es gibt unzählige tolle Anbieter, die diese günstiger anbieten. Bedenkt allerdings bitte, dass ihr sie ohne eine Hochzeitsplanerin selber aufziehen und abziehen müsst.

Mit mir an euer Seite, schaue ich stets auf euer Budget, gebe euch viele Tipps zu den Dienstleistern und weise euch auch auf bestimmte Dinge hin. Ich schaue das ihr nicht noch mehr Geld ausgebt, wie geplant oder vorher besprochen. Zudem profitiert ihr von tollen Budgetlisten und meinen Dienstleistern.

Ich hatte mal ein Paar, die sich selber einen DJ gesucht haben. Der lag dann bei 1900 Euro. Meine DJs arbeiten für unter 1000 Euro.

Ihr seht, über eine Hochzeitsplanerin könnt ihr viel sparen. Macht euch auf jeden Fall im Vorhinein Gedanken, wie viel ihr für eure Hochzeit ausgeben möchtet. Versucht euch unbedingt daran zu halten, ansonsten explodiert irgendwann euer Geldbeutel und ihr wisst nicht wie ihr eure Hochzeit bezahlen sollt.

Als kleine Beruhigung: meistens helfen die Verwandten noch zusätzlich finanziell.

Ihr gebt das Finanzielle gerne aus der Hand? Dann meldet euch bei mir und wir besprechen eure Wünsche.

 

Liebe Grüße

Nora